Welches Freizeitfahrzeug passt zu mir?

08. Februar 2018 PDF Download

So viele Modelle, so viele Möglichkeiten

Februar 2018 – Die Entscheidung ist gefallen: Ein Reisemobil muss her. Nachdem die Caravaning-Begeisterung bei der Tour mit dem Mietfahrzeug entflammt ist, wird jetzt ein eigenes Freizeitfahrzeug angeschafft. Ab sofort heißt es, die absolute Freiheit auf vier Rädern zu genießen. Verschiedene Urlaubsziele flexibel zu verbinden. Und an jedem neuen Ort trotzdem im eigenen Bett aufzuwachen. Doch welches Reisemobil ist das passende für die individuellen Bedürfnisse? Julian Manz, Markenverantwortlicher beim Reisemobilhersteller Carado, gibt Tipps, wie das geeignete Fahrzeug aussehen sollte. 

„Ausschlaggebend für die Wahl sind vor allem zwei Aspekte“, so der Experte. „Erstens: Wofür wird das Fahrzeug überwiegend genutzt? Und zweitens: Wer wird damit fahren? Plant eine Familie mit Kindern, die Sommerferien im Reisemobil zu verbringen oder soll es eher bei spontanen Kurztrips zu zweit zum Einsatz kommen? Wenn diese Punkte klar sind, lassen sich die eigenen Bedürfnisse leicht definieren und das geeignete Modell finden.“

Camper Van – Der Vielseitige im Taschenformat
In der Beliebtheitsskala steigt der Camper Van seit einiger Zeit kontinuierlich auf. Kompakt wie der Vlow von Carado ist, verfügt er dennoch über eine komplette Ausstattung mit Schlafplätzen, Küche und Bad. So kann er komfortabel das Hotelzimmer ersetzen, wenn der Tagesausflug spontan zum Wochenendausflug verlängert wird. „Camper Vans eignen sich vor allem für ein bis zwei Personen, es gibt aber von Carado auch ein Familienmodell mit zwei Stockbetten für bis zu vier Personen. Sie sind klein und wendig, so dass sie auch im Stadtverkehr oder in engen Gassen noch bequem zu fahren sind. Wer einen Zweitwagen sucht, der wirklich alles kann – vom Transport großer Lasten über das Mobile Office bis zur Mini-Ferienwohnung – der ist mit einem Camper Van gut beraten“, sagt Julian Manz.

Teilintegrierte – Der klassische Allrounder
Die Teilintegrierten von Carado lassen sich mit ihren verschiedenen Grundrissen und Bettenvarianten genau nach den persönlichen Anforderungen konfigurieren. Sie verfügen über großen Stauraum und je nach Modell über Schlafplätze für bis zu fünf Personen. Ob ausgedehnte Europareise oder regelmäßige Touren in die Region – an Bord der Teilintegrierten lässt es sich sehr gut über einen langen Zeitraum wohnen und leben. Da ist auch noch genug Platz, um den Familienhund sicher und bequem mitzunehmen, ohne dass sich Zwei- und Vierbeiner in die Quere kommen. Die eleganten, aerodynamischen Teilintegrierten eignen sich sowohl für Urlaube zu zweit als auch für Touren mit Freunden oder Familie.

Alkoven – Der Liebling aller Kinder
„Für Familien mit Kindern sind Alkoven die erste Wahl“, sagt Julian Manz. „Als echte Raumwunder bieten sie bis zu sechs Personen Platz zum Schlafen – wobei das hochklappbare Alkovenbett über der Fahrerkabine besonders bei den jüngsten Mitreisenden beliebt ist. Von dort haben sie nicht nur einen guten Überblick über das ganze Reisemobil, sondern können durch das Dachfenster sogar in die Sterne schauen.“ Aber auch befreundete Paare, die gemeinsam verreisen möchten oder verschiedene Generationen unter einem Dach finden im Alkoven ein komfortables mobiles Zuhause inklusive Bad und Küche. Die geräumige Sitzgruppe wird dabei zum geselligen Mittelpunkt des Fahrzeugs.

Integrierte – Der Große mit Panoramablick
Wer sich ein Höchstmaß an Komfort wünscht, kann sich auf die Integrierten von Carado verlassen. Ihr großzügiger Innenraum, in dem Fahrerkabine und Wohnbereich nahtlos ineinander übergehen, bietet reichlich Bewegungsfreiheit und verfügt über eine ergonomisch gestaltete Küche, ein modernes Raumbad, eine einladende Sitzgruppe und kuschelige Schlafplätze für bis zu fünf Personen. Der Coupé-Einstieg ermöglicht ein bequemes Ein- und Aussteigen. Und der Blick aus dem großen Frontfenster hinaus in die Landschaft ist auf Reisen einfach unbezahlbar. Mit den vielen Annehmlichkeiten an Bord der Integrierten eignen sie sich sowohl für Menschen, die viel Zeit auf Tour verbringen möchten sowie für alle, die aus den verschiedensten Gründen gesteigerten Wert auf höchste Wohnqualität legen.

Julian Manz fasst die Vorteile der Integrierten folgendermaßen zusammen: „Je nach Anspruch und Lebenssituation gibt es für jeden das passende Reisemobil. Und mit zusätzlichen Ausstattungspaketen lassen sich die Modelle noch weiter den eigenen Bedürfnissen anpassen. Damit wird der Traum vom mobilen Reisen garantiert für jeden Realität.“